Visual Universitätsmedizin Mainz

25. Januar 2017

Professor Maelicke im Alter von 78 Jahren verstorben

Die Johannes Gutenberg-Universität und die Universitätsmedizin Mainz betrauern den Tod von

Dr. rer.nat. Alfred Maelicke
Universitätsprofessor

der im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

Herr Maelicke war seit Oktober 1989 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2003 Inhaber der Professur für Physiologische Chemie. Er beschäftigte sich mit den Bereichen Neurorezeption und Signalleitung in Nerven- und Muskelzellen, der Entwicklungsbiologie des Nervensystems und mit verschiedenen Autoimmunkrankheiten. Seine Forschungsergebnisse hierzu veröffentlichte er in international hoch angesehenen Fachzeitschriften. Ferner gründete er mehrere Unternehmen und führte damit seine Forschungsergebnisse in die praktische Anwendung. Seine Verdienste um die Forschung in der Physiologischen Chemie sind beeindruckend.

Die Johannes Gutenberg-Universität und die Universitätsmedizin Mainz verlieren in Professor Maelicke einen profilierten Hochschullehrer mit internationaler Reputation. Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.

Traueranzeige (Pdf , 35,2 KB)