Visual Universitätsmedizin Mainz

E-Learning an der Universitätsmedizin Mainz

ILKUM - Interaktiver Lernzielkatalog der Universitätsmedizin Mainz

Die Universitätsmedizin Mainz bietet den Studierenden der Human- und Zahnmedizin eine zentrale und fachsemester-übergreifende E-Learning-Plattform an. Das internetgestützte E-Learning-Portal ILKUM (interaktiver Lernzielkatalog der Universitätsmedizin Mainz http://ilkum.um-mainz.de/) zielt  auf die Bereitstellung medizinischen und zahnmedizinischen Fachwissens ab.

Fallbeispiele zu Krankheitsbildern und Operationen in Form von Film- und Bildmaterial lassen sich beispielsweise auf dem Laptop oder I-Pad darstellen. Der Aufbau der Navigationsstruktur ist Themenschwerpunkten zugeordnet. Als bundesweit einzige E-Learning-Plattform orientiert sich ILKUM dabei an den europäischen Kompetenzleveln für Zahnmediziner der ADEE (Association for Dental Education in Europe) bzw. den Miller-Leveln in der Humanmedizin und funktioniert im Sinne eines Lernzielkatalogs. Der Vorteil: Studierende haben auf Basis dieses Lernzielkatalogs eine Leitstruktur vor Augen und erkennen was wirklich wichtig ist im Studium der Zahnmedizin. Denn ILKUM versetzt den Benutzer in die Lage, sich abhängig von seinem jeweiligen, curricular definierten Ausbildungsstand über die geforderten Kompetenzlevel zu informieren.

Das Portal basiert auf einer MySQL Datenbank und läuft auf einem UNIX-basierten Server unter einem Java Runtime Environment. Die Datenbank ist verlinkt mit der bestehenden Lernplattform ILIAS der Universitätsmedizin Mainz. Die Systemarchitektur ist auch auf eine besonders benutzerfreundliche Anwendbarkeit für Lehrende (Usability) ausgerichtet. Beispielsweise ist die Einstellung von Lehrinhalten per Drag&Drop und plattformunabhängig möglich.

Ab dem Sommersemester 2011 wird den Studierenden der Human- und Zahnmedizin ein Zugang zur zentralen ILKUM-Plattform über den ZDV-Account eingerichtet. Lehrende, die einen Zugang benötigen, können diesen formlos per E-Mail beantragen: affeldt(at)um-mainz.de.

ILKUM-Plattform: http://ilkum.um-mainz.de

ILKUM-Handout für Studierende (Pdf , 118,6 KB)

ILKUM auf Facebook: http://www.facebook.com/pages/Ilkumum-mainzde/118066084926205

ILKUM-Materialen für Lehrende
Leitfaden "Erstellung von Lernzielkatalogen" (Pdf , 143,0 KB)

Editor zur Texteingabe (Pdf , 142,8 KB)

Inhalte in Themenbereiche einfügen (Pdf , 155,4 KB)

Bilder hochladen (Pdf , 571,3 KB)

Übersicht eBooks und Lernressourcen der Fachbibliothek: http://www.unimedizin-mainz.de/fbm/uebersicht.html

ILIAS

Für die Durchführung von E-Klausuren und die Bereitstellung von Lerninhalten für kleinere Studierendengruppen steht weiterhin die Plattform ILIAS zur Verfügung. Hier erfolgt der Login über den ZDV-Account. Lehrende, die Inhalte einstellen wollen, können die entsprechenden Dateien unter Angabe des Speicherortes senden an: affeldt(at)um-mainz.de.

ILIAS: https://ilias.uni-mainz.de/

IMS-Plattform: Die Universitätsmedizin ist an dem IMS-Verbund beteiligt, der für Lehrende einen Austausch von Prüfungsfragen mit anderen Fakultäten ermöglicht.

Anleitung zur Erstelllung einer E-Klausur auf der IMS-Plattform und zur Übertragung auf die ILIAS-Plattform (Pdf , 1,6 MB)

Um die eLearning-Aktivitäten der Universitätsmedizin stärker zu integrieren und zu einem strategischen Gesamtkonzept auszubauen, hat der Ausschuss für die Lehre die AG "eLearning & innovative Lehrformen" etabliert.

Koordinierungsstelle "eLearning/Blended Learning"

Im Ressort Forschung und Lehre steht eine zentrale Koordinierungsstelle „eLearning/Blended Learning“ als fachbereichsweites Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Die Koordinierungsstelle dient als zentrale und direkte Anlaufstelle für Support- und sonstige Anfragen und konzipiert bzw. berät bei der Umsetzung IuK-gestützter Lehr- und Lernszenarien.

Ansprechpartner:

 H. Affeldt
Referent für eLearning
Ressort Forschung und Lehre
Obere Zahlbacher Straße 63
55131 Mainz
1. OG, Zi. 410
Tel.: 06131 17-9713

eKlausuren

ILIAS wird nicht nur als Lernplattform, sondern auch als Prüfungsplattform zur computergestützten Durchführung von Klausuren (eKlausuren) genutzt. Da bei eKlausuren im Gegensatz zur papiergebundenen Variante die Integration audiovisueller Medien in die Fragen wesentlich einfacher durchführbar ist, interaktive Frageformate wie z.B. Bildmarkierungen möglich sind und Freitextfragen zeitsparender und weniger fehleranfällig ausgewertet werden können, stößt diese Prüfungsform sowohl auf Seiten der Studierenden als auch der Dozenten auf eine steigende Akzeptanz. Daher wird an der Universitätsmedizin bei Leistungsüberprüfungen von diesen Möglichkeiten zunehmend Gebrauch gemacht, so dass der Anteil der klassischen textbasierten Multiple Choice-Fragen zurück geht. Damit führt der verstärkte Einsatz dieser innovativen Prüfungsform insgesamt zu einer qualitativen Verbesserung der Prüfungskultur, die sich stärker an den Erfordernissen einer adäquaten Medizinerausbildung orientiert.

Weitere Information zu eLearning und eKlausuren an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Ansprechpartner

H. Affeldt
Referent für E-Learning
Ressort Forschung und Lehre
Obere Zahlbacher Straße 63
55131 Mainz
1. OG, Zi. 410
Tel.: 06131 17-9713
 affeldt(at)um-mainz.de