Visual Universitätsmedizin Mainz

Inneruniversitäre Forschungsförderung

Stufe I

Mit Beginn des neuen Jahres ist für Angestellte der Universitätsmedizin wieder eine Antragstellung im Rahmen der Inneruniversitären Forschungsförderung möglich. Für 2019 stehen insgesamt 0,6 Mio € zur Verfügung. Die Universitätsmedizin  möchte mit diesem Programm die Erfolgschancen für zukünftige Drittmittelprojekte erhöhen und beschränkt es deshalb ausschließlich auf die Förderlinie „Anschub von Drittmittelprojekten“. Eine Zwischen- oder Auslauffinanzierung anderer Projekte ist nicht möglich. Reisekosten können nicht beantragt werden. Bitte nutzen Sie für die Einreichung Ihres Antrages das Formular in unserem Download-Bereich. Trotz des englischsprachigen Formulars ist eine Antragstellung sowohl in deutscher als auch englischer Sprache möglich. Anträge von Professoren/Professorinnen werden nicht entgegen genommen, da aufgrund der deutlichen Überzeichnung des Programmes ausschließlich förderwürdige Anträge von Nachwuchswissenschaftler/innen bewilligt werden sollen.

Beachten Sie bitte die Abgabetermine für Anträge mit einem Antragsvolumen von über 15.000 € (bis maximal 40.000 €):

  • Montag, 17. Juni 2019, 16:00

  • Mitte Januar 2020 (t.b.a.)

Anträge mit einer Antragssumme unter 15.000 € können jederzeit eingereicht werden.

 

Weitere Hinweise:

 

1) Antragsteller/innen müssen promoviert und bei der Universitätsmedizin Mainz angestellt sein.

 

2) Das Verhältnis zwischen beantragter interner Anschubfinanzierung und geplanter externer Förderung sollte mindestens 1:5 betragen.

 

3) Bitte reichen Sie Ihren Ergebnisbericht für eventuell vorangegangene interne Förderungen spätestens 6 Monate nach Ablauf der Förderung per E-Mail an das Funktionspostfach  iffum@uni-mainz.de ein. Die entsprechende Vorlage finden Sie in unserem Download-Bereich.

Begutachtungsverfahren:

Anträge mit einer Antragssumme bis zu 40.000 € werden von zwei wissenschaftlichen Gutachtern/innen der Universitätsmedizin bewertet und durchlaufen zusätzlich das Kollegiatengremium des Ausschusses für Forschungsförderung.

Naturwissenschaftlich-medizinisches Forschungszentrum (NMFZ)

Das NMFZ fördert Projekte, die einen interdisziplinären Charakter haben und in die mindestens zwei Angehörige verschiedener Fachbereiche der JGU involviert sind.

 

Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. Stephan Grabbe

Vorsitzender des Koordinationsausschusses des NMFZ

Tel.: 06131 17-7112

 stephan.grabbe@unimedizin-mainz.de

 

Homepage: http://www.unimedizin-mainz.de/nmfz/uebersicht.html

 

 

Ansprechpartner

 

Frau Dr. Angela Clement
stellvertretende Leiterin / Forschungsreferentin
Tel.: 06131 17-9948

 iffum@uni-mainz.de