Visual Universitätsmedizin Mainz

Inneruniversitäre Forschungsförderung

Stufe I

Mit Beginn des neuen Jahres ist für Angestellte der Universitätsmedizin wieder eine Antragstellung im Rahmen der Inneruniversitären Forschungsförderung möglich. Für 2019 stehen insgesamt 0,6 Mio € zur Verfügung. Die Universitätsmedizin  möchte mit diesem Programm die Erfolgschancen für zukünftige Drittmittelprojekte erhöhen und beschränkt es deshalb ausschließlich auf die Förderlinie „Anschub von Drittmittelprojekten“. Eine Zwischen- oder Auslauffinanzierung anderer Projekte ist nicht möglich. Reisekosten können nicht beantragt werden. Bitte nutzen Sie für die Einreichung Ihres Antrages das Formular in unserem Downloadbereich. Trotz des englischsprachigen Formulars ist eine Antragstellung sowohl in deutscher als auch englischer Sprache möglich. Anträge von Professoren/Professorinnen werden nicht entgegen genommen, da aufgrund der deutlichen Überzeichnung des Programmes ausschließlich förderwürdige Anträge von Nachwuchswissenschaftler/innen bewilligt werden sollen.

Beachten Sie bitte die Abgabetermine für Anträge mit einem Antragsvolumen von über 15.000 € (bis maximal 40.000 €):

  • Montag, 17. Juni 2019, 16:00

  • Mitte Januar 2020 (t.b.a.)

Anträge mit einer Antragssumme unter 15.000 € können jederzeit eingereicht werden.

 

Weitere Hinweise:

 

1) Antragsteller/innen müssen promoviert und bei der Universitätsmedizin Mainz angestellt sein.

 

2) Das Verhältnis zwischen beantragter interner Anschubfinanzierung und geplanter externer Förderung sollte mindestens 1:5 betragen.

 

3) Bitte reichen Sie Ihren Ergebnisbericht für eventuell vorangegangene interne Förderungen spätestens 6 Monate nach Ablauf der Förderung per E-Mail an das Funktionspostfach  iffum@uni-mainz.de ein. Die entsprechende Vorlage finden Sie in unserem Downloadbereich.

Begutachtungsverfahren:

Anträge mit einer Antragssumme bis zu 40.000 € werden von zwei wissenschaftlichen Gutachtern/innen der Universitätsmedizin bewertet und durchlaufen zusätzlich das Kollegiatengremium des Ausschusses für Forschungsförderung.

Naturwissenschaftlich-medizinisches Forschungszentrum (NMFZ)

Das NMFZ fördert Projekte, die einen interdisziplinären Charakter haben und in die mindestens zwei Angehörige verschiedener Fachbereiche der JGU involviert sind.

 

Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. Stephan Grabbe

Vorsitzender des Koordinationsausschusses des NMFZ

Tel.: 06131 17-7112

 stephan.grabbe@unimedizin-mainz.de

 

Homepage: http://www.unimedizin-mainz.de/nmfz/uebersicht.html

 

 

Ansprechpartner

 

Frau Dr. Angela Clement
stellvertretende Leiterin / Forschungsreferentin
Tel.: 06131 17-9948

 iffum@uni-mainz.de