Visual Universitätsmedizin Mainz

3. März 2017

Ausschreibung Gleichstellungsbeauftragte an der Universitätsmedizin Mainz

Am Fachbereich Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die Position der Gleichstellungsbeauftragten für das wissenschaftliche Personal zu besetzen.

Die Gleichstellungsbeauftragte wird gemäß § 8 Abs. 2 Nr. 3 UMG vom Fachbereichsrat für die Dauer von drei Jahren bestellt. Bewerben können sich weibliche Hochschulbedienstete des Fachbereichs Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Die Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs Universitätsmedizin hat die Aufgabe, die Organe der Universitätsmedizin und die von diesen gebildeten Ausschüssen bei der Erfül-lung ihrer Aufgaben entsprechend § 2 Abs. 2 HochSchG (tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung; Beseitigung bestehender Benachteiligungen) zu unterstützen. Der beste-hende Frauenförderplan ist kontinuierlich weiterzuentwickeln und auf deren Umsetzung hin-zuwirken. Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt an allen sozialen, organisatorischen und per-sonellen Maßnahmen mit, die die weiblichen Beschäftigten betreffen. Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben kann sie an allen Gremien beratend teilnehmen. Sie berichtet regelmäßig über die Tätigkeit.
Der fachbereichsinterne Ausschuss für Chancengleichheit und das Frauen- und Gleichstel-lungsbüro der Universitätsmedizin unterstützen die Gleichstellungsbeauftragte bei der Erfül-lung ihrer Aufgaben.
Die Gleichstellungsbeauftragte nimmt diese Funktion im Rahmen der akademischen Selbst-verwaltung im Nebenamt wahr. Eine Reduktion der Lehrverpflichtung kann gewährt werden. Eine personelle Kompensation zur Erfüllung der Aufgaben ist nach individueller Absprache vorgesehen.

Voraussetzungen sind:
- Erfahrungen mit der akademischen Selbstverwaltung,
- Vertrautheit mit Themen der Frauenförderung und Gleichstellungspolitik.

Von der Gleichstellungsbeauftragten des Fachbereichs Universitätsmedizin wird eine Zu-sammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Vorstand, dem Ressort Forschung und Lehre, den Gleichstellungsbeauftragten der anderen Fachbereiche der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und die des Senates sowie den weiteren an der Universität und Universi-tätsmedizin existierenden Einrichtungen bzw. Personen, die sich im Bereich der Frauenför-derung und Gleichstellung engagieren, erwartet.
Bewerbung sind bis 4. April 2017 an den Wissenschaftlichen Vorstand der Universitätsmedi-zin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Herrn Univ.-Prof. Dr. Ulrich Förstermann, Obere Zahlbacher Straße 63, 55131 Mainz zu richten.

Ausschreibungstext (Pdf , 18,9 KB)