Visual Universitätsmedizin Mainz

Winmtersemester 2022/2023

Wir informieren Sie hiermit über die Umsetzung der Lehre im Wintersemester 2022/2023:

Der Lehrbetrieb findet grundsätzlich regulär statt. Das bedeutet, dass Praktika und Seminare in der Regel in Präsenz stattfinden können. Vorlesungen finden insbesondere auf dem Gelände der Universitätsmedizin in der Regel als (asynchrone) Online-Veranstaltungen statt (zahnmedizinische Vorlesungen finden aufgrund der kleineren Kohorten in Präsenz statt – allen übrigen klinischen Fachvertreter/innen steht es frei Präsenzvorlesungen mit elektronischer Aufzeichnung (hybrid) anzubieten).

Die in Teilen unterschiedlichen Rahmenbedingungen, unter denen die Lehre der Vorklinik bzw. der Klinik stattfindet, hat den Hintergrund, dass auf dem Klinikgelände der Universitätsmedizin Mainz als Ort der Krankenversorgung höhere Sicherheitsvorkehrungen im Sinne des Infektionsschutzes erforderlich sind, als auf dem Campusgelände der JGU.

Corona-Regelungen in der vorklinische Lehre

Auf dem Campusgelände der JGU gelten die seitens der Hochschulleitung festgelegten Maßnahmen. Aktuell befindet sich die JGU im Normalbetrieb. Vorlesungen auf dem Campus der JGU finden somit i.d.R. in Präsenz statt. Zusätzlich werden  vor dem Hintergrund technischer und organisatorischer Rahmenbedingungen in den Instituten nach Möglichkeit auch hybrid digitale Versionen der Vorlesung zusätzlich angeboten (Informationen zu den Vorlesungen sind den jeweiligen LMS-Kursen zu entnehmen).

Corona-Regelungen in der klinischen Lehre

Auf dem Gelände der Universitätsmedizin gilt zudem das aktuelle Hygienekonzept (Pdf , 159,3 KB) für die Durchführung der Lehre.

Im klinischen Studienabschnitt wurde aufgrund der gesetzlichen Verpflichtung aus dem Infektionsschutzgesetz eine flächendeckende Erhebung des Immunisierungsstatus aller Studierenden mit Veranstaltungsanmeldungen vorgenommen, so dass nur Studierende mit überprüften Immunisierungsstatus (geimpft oder genesen) Veranstaltungen an der Klinik besuchen können. Studierende die sich noch im vorklinischen Studienabschnitt befinden sind hiervon nicht betroffen. Diese werden aber hiermit aufgefordert sich rechtzeitig um eine Impfung zu kümmern.

Aufgrund der veränderten Rechtslage ist im Wintersemester 2022/2023 keine Kontaktnachverfolgung durch das Ressort Forschung und Lehre mehr vorgesehen.

Gemäß dem überarbeiteten Hygienekonzept sind Studierende mit Erkältungssymptomen vom Unterricht ausgeschlossen und müssen sich bei einer Corona-Infektion gemäß aktueller Rechtslage isolieren und regulär krank melden. Bitte melden Sie sich zunächst nur in den entsprechenden Sekretariaten der Kliniken und Instituten, damit eine Kompensationsleistung/Ersatztermin vereinbart werden kann. Sollte in Einzelfällen durch die Quarantäne Ihre Fehlzeit (10%-Regelung) überschritten werden und keine Kompensation dieses Fehlens möglich sein, wenden Sie sich bitte an  studienbuero-medizin@uni-mainz.de bzw.  studienbuero-zahnmedizin@uni-mainz.de und melden sich dort formlos krank. Betrifft das Fehlen eine oder mehrere Prüfungen, so verwenden Sie für Ihre Krankmeldung bitte das Formular oder lassen sich eine Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen - Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen („Gelbe Zettel“) können leider nicht akzeptiert werden. 

Studierende, die sich aufgrund von Corona in Absonderung begeben und zuvor im Zeitraum von 2 Tagen in einer Veranstaltung im Format im Unterricht am Krankenbett waren, müssen den Unterrichtbeauftragten mitteilen, in welchen Räumlichkeiten sie sich während der Veranstaltung aufgehalten haben. Der Unterrichtsbeauftragte entscheidet, ob die Krankenhaushygiene einzubeziehen ist.

Bitte beachten Sie die aktuellen Absonderungsregeln des Landes RLP im Falle einer Corona-Infektion.