Visual Universitätsmedizin Mainz

Gründungsbüro der Universitätsmedizin Mainz

Das Gründungsbüro der Universitätsmedizin ist Teil des hochschulübergreifenden Gründungsbüros der Universität, Fachhochschule und Universitätsmedizin Mainz mit dem Ziel, gründungsaffine Potenziale aus Wissenschaft und Forschung zu unterstützen und das akademische Gründungsgeschehen in der Universitätsmedizin Mainz weiter zu entwickeln. Durch die aktive Zusammenarbeit der drei Wissenschaftsstandorte kann auf ein großes Gründungsnetzwerk sowie vorhandene Expertise zurückgegriffen werden.
Das hochqualifizierte und engagierte Team informiert gründungsinteressierte Studierende, Mitarbeiter/innen und Alumni und begleitet auf dem Weg zur Ausgründung, Unternehmens-/ Praxisübernahme und Selbständigkeit.

  • vielfältige Informationen zum Thema (Aus-)Gründung

  • individuelle Beratung und Begleitung von Gründungsprojekten

  • Unterstützung bei der Ideenentwicklung

  • Finanzierung, Förderprogramme und Wettbewerbe

  • Kontakte zu externen Kooperationspartner und VC-Anbietern

  • Veranstaltungen zum Thema Gründungschancen und deren Umsetzung

  • Lehrveranstaltung und Qualifizierung

Ansprechpartner an der Universitätsmedizin Mainz:

Stabsstelle Technologietransfer und Wissensmanagement

 Dr. M. Schwabe

Tel.: 06131 17-9704
Mail:  gruendungsbuero.um@uni-mainz.de

Unternehmensgründung und Selbstständigkeit

Sie spielen mit dem Gedanken sich mit einer Geschäftsidee selbstständig zu machen? Wir bieten Ihnen mit verschiedenen Veranstaltung zahlreiche Orientierungshilfen.

Informationsveranstaltungen

Medizinischer Start up Unternehmer Treff (MUT)

Quartalsweise treffen sich junge Start up Unternehmer und zukünftige Gründer aus dem medizinischen Bereich in Mainz, um sich untereinander auszutauschen und zu unterstützen. Diese Plattfom dient der Vernetzung der jungen Unternehmen wie auch der Weitergabe von Erfahrungen. Auch strategische Kooperationen werden schneller geschlossen.


Ansprechpartner:  Dr. M. Schwabe

"10 Ausgründungen in den letzten 10 Jahren"

Informationen über die einzelnen Ausgründungen aus der Universitätsmedizin Mainz bzw. den Unternehmensgründungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitätsmedzin werden im folgenden Text sortiert nach Gründungsjahren dargestellt.

LIME medical

Gründung: 09. November 2016
Gründerpate der UM: Dr. Eric Hanke

www.lime-medical.de

Preise:
2017: „Neumacher Gründerpreis“ der Zeitschrift Wirtschaftswoche
2016: Sonderpreis "Beste Gründungsidee" Pioniergeist RLP


LIME medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Rehabilitationsrobotik zur Nachbehandlung der Finger. Aktuell ist die Nachbehandlung der Hand nach einem Arbeitsunfall oder einem Schlaganfall durch einen Mangel der Fachkräfte und Mittel sehr unzureichend. Mit dem Therapiegerät HERAX erweitert das Startup das bereits für Knie und Schulter etablierte Konzept der Roboter-Physiotherapie auf die Therapie der Finger. Der Patient erhält nicht nur eine intensivere Bewegungstherapie, sondern kann diese auch bequem zu Hause auf dem Sofa durchführen. Angesteuert wird HERAX mit einer übersichtlichen Smartphone-App, die die Behandlungen automatisch an den Patienten anpasst.

prodessa

Gründung: 2016
Gründerpate der UM: Dr. Matthias Schwabe

Homepage

Für prodessa steht der Werterhalt und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Das Ziel ist es, für möglichst viele Haushaltsgegenstände, Mobiliar und Bekleidung eine Weiterverwendung zu finden.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der umweltbewussten Entsorgung von den Dingen, für die es keine weitere Einsatzmöglichkeit gibt. Über die Trennung der Wertstoffe wird das Recyling sichergestellt.

LENICURA

Gründung: 24. August 2015
Gründerpatin der UM: Univ.-Prof. Dr. von Stebut-Borschitz

Homepage

In Kooperation mit der Universität Mainz hat LENICURA eine nicht-invasive, gerätebasierte Bestrahlungstherapie für Patienten mit Akne inversa / Hidradenitis suppurativa entwickelt, die bei niedrigen bis mittleren Schweregraden der Erkrankung eine hohe Effektivität gezeigt hat. Die von der Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz unter Frau Univ.-Prof. Dr. von Stebut-Borschitz durchgeführte NICE-Studie befindet sich in der Veröffentlichung und die untersuchte lAight®-Therapie wurde am 25. Januar 2017 eurpaweit als erste physikalische Therapie zur Behandlung von Akne inversa, akuter Abszesse und Akne zugelassen.

LENICURA bietet die lAight®-Therapie, eingebettet in ein Versorgungskonzept für Betroffene, an verschiedenen Standorten in Zusammenarbeit mit einem Netzwerk ambulanter Wundzentren und Arztpraxen an. Eine flächendeckende Versorgung von Patienten mit Acne Inversa soll so erstmalig erreicht werden. Akne Inversa ist die schwerste unter den entzündlichen Hautkrankheiten und man geht von bis zu 3 Millionen Betroffenen aus.  

Präventim GmbH

Gründung: 23. Februar 2015
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwarting

Gegenstand des Unternehmens ist die Förderung und das Management von Versorgungs- und Forschungsnetzwerken sowie die Koordination und Entwicklung von Präventionsprojekten zur persönlichen und betrieblichen Gesundheitsfürsorge. Hierzu gehören das Management des Rheumanetzwerkes Adapthera und des Präventionsprojektes "Gesund im Beruf" in Zusammenarbeit mit den Arbeitgeberverbänden Chemie Rheinland-Pfalz und der Deutschen Rentenversicherung-Rheinland-Pfalz.

Fit und Beweglich

mobiler Physiotherapieservice
Gründung: 2015
Gründer aus der UM: Johannes Funk
www.fitundbeweglich.de


Die "FIT und Beweglich" Idee verbindet beides, eine kompetente physio-therapeutische Betreuung und ein medizinisches Pilates Training und Coachingangebote zur Stärkung ihrer mentalen und physischen Gesundheit.

Mainz Screening Center

Gründung:17. Dezember 2014
Gründer aus der UM: Prof. Dr. Shirley Knauer, Dorothèe Gößwein

Homepage

Gegenstand des Unternehmens sind Diensteilungen und der Produktvertrieb im Bereich der Lebenswissenschaften und Nanotechnologie.

Bild IndividualPlan1

IndividualPlan

Gründung: 13. Oktober 2014
Gründer aus der UM: PD Dr. Dr. Felix Koch
Homepage

IndividualPlan als Ausgründung der Universitätsmedizin Mainz ist offen für neue Ideen und Innovation und hat sich zum Ziel gesetzt, Chirurgen bei der Planung und Umsetzung individueller Rekonstruktionen im Gesichtsbereich mit CAD/CAM-Techniken zur Seite zu stehen.

Logo CI3

Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) Management UG (haftungsbeschränkt)

Gründung: 2012

Homepage

Ci3 verfolgt das Ziel, die hervorragende Expertise in der Clusterregion Rhein-Mainz im Bereich Arzneimittel, Therapieansätze und Diagnostika im Gebiet der Individualisierten Immunintervention zu bündeln und die Region in diesem Sektor an der internationalen Spitze zu etablieren.  Mit den im Cluster entwickelten innovativen Produkten will Ci3 einen nachhaltigen Nutzen für die Akteure im Gesundheitswesen erzielen.

DEVELOPmed.aid

Gründung: 2010
Gründer aus der UM: Lena Müller, Markus Oermann, Christian Rathgeber
Homepage

DEVELOPmed.aid hat das Ziel, die medizinische Versorgung von armen Kindern in Burkina Faso, Westafrika, zu ermöglichen. Da es dort keine Krankenversicherung gibt und viele Familien sehr arm sind, kann unter dem Leitsatz: „kleiner Einsatz - große Wirkung“ über die Homepage (s.o.) bedürftigen Kindern eine medizinische Behandlung ermöglicht werden.

Erfolgsgeschichte einer Ausgründung der Universitätsmedizin Mainz





TRON - Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität gGmbH

Gründung: 28. Februar 2011
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. U. Sahin
Homepage

Das als gGmbH geführte Institut für translationale Onkologie (TRON) übernimmt eine Brückenfunktion zwischen Wissenschaft und Krankenversorgung. Mit Hilfe des Institutes sollen in Zukunft die Forschungsergebnisse der Universitätsmedizin effizient in neue Diagnoseverfahren und Arzneimittel bzw. Impfstoffe eingebracht werden. Als Aufgabenfeld des TRON zählen Grundlagen und anwendungsorientierte Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Onkologie und Immunologie.

BioNTech AG

Gründung: 16. Februar 2009
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. C. Huber / Univ.-Prof. Dr. U. Sahin
Homepage

Das Ziel der BioNTech AG ist die Entwicklung von innovativen molekularen Immuntherapien sowie von auf Biomarkern basierenden diagnostischen Ansätzen zur individualisierten Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen.

Darüber hinaus sind aus der BioNTech AG folgende Tochterunternehmen hervorgegangen:

Logo MVZ

MVZ- Medizinisches Versorgungszentrum der Universitätsmedizin Mainz GmbH

Gründung: 27. März 2008
Ansprechpartner an der UMZ: Frau Döhn, Tel.: 06131 17-7237
Homepage

Seit 2008 ermöglicht das MVZ durch fachübergreifende Behandlungen und die Benutzung gemeinsamer Ressourcen eine bessere medizinische Versorgung für Patientinnen und Patienten auf dem Gelände der Universitätsmedizin Mainz. Das Leistungsspektrum umfasst dabei folgende Fachgebiete: Gynäkologie, Humangenetik, Neuropsychologie, Nuklearmedizin, Laboratoriumsmedizin, Pathologie, Strahlentherapie. Das MVZ ist eine 100-prozentige Tochter der Universitätsmedizin Mainz, Körperschaft des öffentlichen Rechts.

NanotecMARIN

Gründung: 14. August 2007
Gründer aus der UM: Prof. Dr. Dr. H. Schröder / Univ.-Prof. W. E. G. Müller
Homepage

Die NanotecMARIN GmbH wurde 2007 als Spin-off des BMBF-Exzellenzzentrums über Marine Biotechnologie („BIOTECmarin“) gegründet und befindet sich auf dem Campus der Universität Mainz. Gegenstand der Firma ist die Entwicklung und Kommerzialisierung von Biomaterialien und bioaktiven Substanzen aus marinen Quellen für biomedizinische Anwendungen, insbesondere im Bereich Knochenerkrankungen (Schwerpunkt: Osteoporose) und Zahnheilkunde. Die Firma ist Eigentümer mehrerer Patente auf dem Gebiet der Nanobiotechnologie und Biomedizin und als Partner an einer Reihe gemeinsamer EU-Projekte mit der Universitätsmedizin beteiligt.

CADMEI Software-Entwicklung für Medizinsysteme GmbH

Gründung: 2006
Gründer aus der UM: Prof. Dr. T. W. Vomweg
Homepage

Die CADMEI GmbH ist ein auf medizinische Computer-Diagnose spezialisiertes Softwareunternehmen.

Galantos GmbH

Gründung: 2006
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. A. Maelicke
Homepage

Die Galantos GmbH ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, dass sich auf die Erforschung und Entwicklung von neuen Medikamenten zur Behandlung von degenerativen Erkrankungen des menschlichen Hirns spezialisiert. Darunter ist vor allem die Alzheimersche Demenz (AD) zu zählen.

Prenatal International GmbH

Gründung: 13. Oktober 2005
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. M. Tchirikov

THYMED GmbH

Gründung: 2003
Gründer aus der UM: Prof. Dr. M. Maeurer

Als leitende Aufgabe der THYMED GmbH gilt die Anwendung und Entwicklung neuer und medizinisch relevanter Testsysteme zur Erlangung neuer Erkenntnisse im Hinblick auf Immunfunktionen bei Infektions- und Tumor-Erkrankungen oder bei Autoimmunität.

BIOTECmarin GmbH

Gründung: 17. Mai 2002
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. W.E.G. Müller
Homepage

Das Unternehmensziel  der BIOTECmarin GmbH ist die Ent­wicklung von Wirkstoffen und Biomaterialien aus marinen Organismen, deren immenses Potenzial als Quelle von neuar­tigen bioaktiven Substanzen ("Leit­strukturen") oder Enzymen, welche die Produktion von Biomaterialien (Beispiel: Biosilica) ermöglichen, bisher nicht oder nur unzureichend genutzt werden konnte.

Logo Ganymed

GANYMED Pharmaceuticals AG

Gründung: 2001
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. C. Huber / Univ.-Prof. Dr. U. Sahin / PD Dr. Ö. Türeci
Homepage

Die GANYMED Pharmaceuticals AG ist ein führendes Unternehmen, das hochtumorspezifische Antikörperstoffe gegen neue Zielstrukturen zur gezielten Behandlung solider Tumore entwickelt.

tgcBIOMICS GmbH

Gründung: 1999
Gründer aus der UM: Univ.-Prof. Dr. C. von Eichel-Streiber
Homepage

Der Aufgabenbereich des Unternehmens zielt auf die Nutzung von Bakterien zur Entwicklung und Produktion innovativer Bio-Pharmazeutika. Mit den Plattformtechnologien der Bakteriellen Genfähren, den Oberflächenveränderten tgcBakterien und den tgcBakterien als innovatives gram-positives Expressionssystem verfügt das Unternehmen über einzigartige Möglichkeiten der Anwendung moderner Molekularbiologie.

Viroactiv & Virofem - Diagnostik- und Forschungs GmbH

Gründung: 1998
Homepage

Viroactiv & Virofem Diagnostik- und Forschungs GmbH ist ein innovatives Biotechnologieunternehmen mit den Tätigkeitsfeldern Krebsvorsorge, HPV-Diagnostik, Zytologie und Testsysteme. Die Expertise der GmbH liegt im detaillierten Wissen über Aufbau und Wirkung des Humanen Papillom Virus, dem Hauptverursacher für Gebärmutterhalskrebs.

Zentrum für Rheuma-Pathologie gGmbH

Mitglied der UM seit 2006
Homepage
 

Als einziges Pathologisches Institut weltweit arbeitet das Zentrum für Rheuma- Pathologie (ZRP) ausschließlich auf dem Gebiet der rheumatischen Erkrankungen. Ziel des ZRP ist es, durch morphologische Analysen die den rheumatischen Krankheiten zugrunde liegenden Pathomechanismen aufzudecken und damit eine therapieoptimierende Diagnostik zu ermöglichen. Durch enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Kliniken und niedergelassenen Orthopäden weltweit, die Gewebeproben zur Diagnose einsenden, werden die diagnostischen Aussagen laufend präzisiert.

Ansprechpartner

Stabsstelle Technologietransfer & Wissensmanagement

 Dr. Matthias Schwabe
Tel.: 06131 17-9704
Fax: 06131 17-9669
Mail:  gruendungsbuero.um@uni-mainz.de

Fachnetzwerk

Gründungsbüro Logo