Visual Universitätsmedizin Mainz

Erasmus

Wie fühlt es sich an, jeden Tag nach der Vorlesung an den Strand gehen zu können? Wie ist es, wenn man plötzlich nicht mehr auf Deutsch, sondern auf Französisch träumt? Ein Auslandsemester ist eine tolle Chance, um das herauszufinden. In einem fremden Land lernen Studierende nicht nur eine andere Kultur kennen, sondern erweitern auch den eigenen Horizont. Für Studierende der Medizin ist es zudem interessant nicht nur ein anderes Studiensystem, sondern auch ein anderes Gesundheitssystem kennenzulernen.

kyle-glenn-598701-unsplash.jpg

Besonders während des Studiums ist es leicht, für einige Zeit ins europäische Ausland zu gehen. Stipendienprogramme wie Erasmus+ erleichtern den Zugang an den Partneruniversitäten und unterstützen die Studierenden finanziell. Darüber hinaus entfallen mögliche Studiengebühren.   

Studierende, die mit Erasmus+ ins Ausland gehen, erhalten ein Stipendium. Dessen Höhe richtet sich nach dem Land, in dem studiert wird. Es gibt drei Länderkategorien.

Sprechstunde

Aufgrund der Covid-19 Situation, werden aktuell keine Sprechstundentermine vergeben. Die Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon ist jedoch sichergestellt.

LOB-Logo_claim-blau.png
BMBF-Logo.jpg

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit per Mail zur Verfügung.

 auslandsstudium-medizin@uni-mainz.de

Ansprechpartner: Jennifer Eckhardt | Jonas Saling