DRUCKEN

14. August 2017

Nachruf Prof. Dr. Bodo-Knut Jüngst

Die Johannes Gutenberg-Universität und die Universitätsmedizin Mainz betrauern den Tod von Herrn Dr. med. Dr. Sportwiss. h.c. Bodo-Knut Jüngst, Universitätsprofessor,

der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. 1962 begann er seine wissenschaftliche und klinische Tätigkeit an der Universitätskinderklinik Mainz, wo er nach seiner Habilitation im Fach Kinderheilkunde seit 1971 als Oberarzt tätig war. Der Aufbau der pädiatrischen Intensivstation und die Organisation einer pädiatrischen Kardiologie wurden von Professor Jüngst maßgeblich geprägt. Über viele Jahre war er ständiger Vertreter des Klinikdirektors.

In dieser Funktion widmete er sich mit großem Engagement und Erfolg dem Neubau der Kinderklinik. Als Kinderarzt zeichnete er sich durch umfassende fachliche Bildung und große Empathie für Patienten und Familien aus. Für Generationen junger Kinderärztinnen und Kinderärzte war er Vorbild.

Sein erfolgreiches wissenschaftliches und klinisches Wirken erstreckte sich bis zu seiner Pensionierung in 1998 insbesondere auf Rheumatologie im Kindesalter, pädiatrische Intensiv- und Notfallmedizin und pädiatrische Kardiologie. Seinen herausragenden Einsatz um die Sportmedizin würdigte der ehemalige Fachbereich Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Jahr 2003 mit der Ehrendoktorwürde.

Die Johannes Gutenberg-Universität und die Universitätsmedizin Mainz werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.

Univ.-Prof. Dr. G. Krausch, Präsident
Prof. Dr. B. Simon, Vorstandsvorsitzende
Univ.-Prof. Dr. U. Förstermann, Wissenschaftlicher Vorstand und Dekan