Visual Universitätsmedizin Mainz

17. Februar 2017

Ausschreibung Boehringer Ingelheim Preis 2017

Auch im Jahr 2017 vergibt die Boehringer Ingelheim Stiftung den Boehringer-Ingelheim-Preis an forschende Mitglieder der Universitätsmedizin Mainz

Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert und wird in der Regel jeweils zur Hälfte an eine/-n Bewerber/-in aus dem Bereich der theoretischen Medizin und eine/-n Bewerber/-in aus dem Bereich der klinischen Medizin vergeben.

Mit dem Boehringer-Ingelheim-Preis wird eine hochrangige wissenschaftliche Publikation mit hervorgehobener Autorenposition (Erstautorenschaft oder Korrespondenz-/Seniorautorenschaft) einer fortgeschrittenen Nachwuchswissenschaftlerin oder eines fortgeschrittenen Nachwuchs-wissenschaftlers (Postdoktorand/-in, Habilitand/-in, Nachwuchsgruppenleiter/-in, Juniorprofessor/-in) ausgezeichnet. Die Publikation muss im Verlauf des Jahres 2016 veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen worden sein.

Die Arbeit soll durch herausragende wissenschaftliche Erkenntnisse und/oder medizinische Fortschritte zur internationalen Sichtbarkeit des Wissenschaftsstandorts Mainz und der Forschung an der Universitätsmedizin beitragen.

Der Preis wird in der Regel an Einzelpersonen für deren individuelle herausragende Leistung vergeben. Der preiswürdige Beitrag zur Publikation soll nicht Bestandteil der Dissertation der Bewerberin oder des Bewerbers sein und muss vorwiegend an der Universitätsmedizin Mainz geleistet worden sein. Bei gleichrangigen Beiträgen mit abgegrenzten Expertisen von Kooperationspartnern aus Einrichtungen der Universitätsmedizin Mainz kann eine gemeinsame Bewerbung erfolgen, wobei die individuellen Beiträge genau darzulegen sind. Der „Ausschuss für Wissenschaftliche Auszeichnungen“ kann dann mit Begründung eine Teilung des Preises vorschlagen.  

Die Arbeit soll in einem Zeitraum von höchstens 8 Jahren nach Promotion oder während der Laufzeit einer Juniorprofessur entstanden sein, wobei Kinder fristverlängernd angerechnet werden.

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen enthalten:

• die entsprechende Publikation

• eine vom Bewerber oder von der Bewerberin verfasste allgemeinverständliche Begründung, aus der die Exzellenz und innovative Komponente sowie der an der Universitätsmedizin Mainz geleistete, eigene wissenschaftliche Anteil an dieser Arbeit klar hervorgehen. Die Begründung muss auch darlegen, ob die Bewerbung für den theoretischen oder den klinischen Teil des Boehringer-Ingelheim-Preises erfolgt. Der Umfang dieser Begründung sollte eine Seite nicht übersteigen.
• Erklärung des Einverständnisses mit der Bewerbung seitens aller derjenigen weiteren  Autoren aus der Universitätsmedizin Mainz, die ebenfalls in gehobener Autorenposition zur Publikation beigetragen haben und die Kriterien der Ausschreibung erfüllen. 
• einen akademischen Lebenslauf
• ein Publikationsverzeichnis
 

Die Bewerber und die Bewerberinnen müssen versichern, dass die eingereichte Publikation nicht Grundlage einer eigenen Bewerbung oder einer Nominierung durch Dritte für einen anderen Wissenschaftspreis ist oder sein wird, solange über die Preisverleihung noch nicht entschieden ist oder wenn die Arbeit mit dem Boehringer-Ingelheim-Preis ausgezeichnet wird.

Die Arbeit und alle begleitenden Unterlagen sind in sechsfacher Ausfertigung einzureichen.

Bewerbungen sind bis zum 17.03.2017 zu richten an den Wissenschaftlichen Vorstand der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Obere Zahlbacher Straße 63, 55131 Mainz.

Sie werden gebeten, die Ihnen zugeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Ausschreibung zu informieren.

Ausschreibungstext (Pdf , 133,8 KB)