Aktuelle Förderinformationen Postdocs


EU


*NEU* 1. Ausschreibungsentwürfe für den 13. Aufruf der Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2) veröffentlicht

Es sind aktuell folgende Themen (Topics) vorgesehen:

  • Assessment of the uniqueness of diabetic cardiomyopathy relative to other forms of heart failure using unbiased pheno-mapping approaches

  • Genome-environment interactions in inflammatory skin disease

  • The value of diagnostics to combat antimicrobial resistance by optimising antibiotic use

  • Mitochondrial dysfunction in neurodegeneration

  • Support and coordination action for the projects of the neurodegeneration area of the innovative medicines initiative

  • A sustainable European induced pluripotent stem cell platform

  • Linking digital assessment of mobility to clinical endpoints to drive regulatory acceptance and clinical practice

  • Human tumour microenvironment immunoprofiling

  • CONCEPTION - continuum of evidence from pregnancy exposures, reproductive toxicology and breastfeeding to improve outcomes now

  • Improving the preclinical prediction of adverse effects of pharmaceuticals on the nervous System 

  • Translational safety biomarker pipeline (TRANSBIOLINE): enabling development and implementation of novel safety biomarkers in clinical trials and diagnosis of disease

  • Federated and privacy-preserving machine learning in support of drug discovery

  • Pilot programme on a clinical compound bank for repurposing

Bitte beachten Sie, dass es noch zu Änderungen kommen kann. Die finalen Ausschreibungstexte werden erst nach Annahme durch das IMI2 Governing Board auf der IMI2-Website veröffentlicht.

Weitere Informationen


*NEU* Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen: Innovative Training Networks

 

Innovative Training Networks sind europäische Netzwerke von Einrichtungen zur strukturierten Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern. Ziel ist die Erweiterung ihrer wissenschaftlichen und allgemeinen Kompetenzen innerhalb eines internationalen, interdisziplinären und intersektoralen Forschungs- und Ausbildungsprogramms. Es gibt drei Varianten der Innovative Training Networks: European Training Networks (ETN), European Industrial Doctorates (EID) und European Joint Doctorates (EJD).

  • Förderung: es werden Personenmonate gefördert, diese umfassen Pauschalen für Personalkosten, Projektkosten sowie Management- und Gemeinkosten

  • Förderdauer: max. 4 Jahre 

  • Konsortium aus Partners mehrerer Mitgliedsstaaten der EU 

Bewerbungsfrist: 17. Januar 2018

Weitere Informationen


Förderinitiative EuroTransBio

Die Initiative unterstützt ausgewählte transnationale Kooperationsprojekte in Bereichen der Biotechnologie (u.a. Gesundheit, Ernährung). Ziel ist es, die technologischen Stärken sowie die finanziellen Ressourcen der beteiligten Unternehmen im europäischen Umfeld zu koordinieren, zu vernetzen und zu bündeln, um den Innovationsprozess zu beschleunigen und die Produktorientierung in den zusammenarbeitenden Biotechnologie-Unternehmen zu stärken.

  • Förderart: Projektförderung 

  • Voraussetzung: das Konsortium muss mindestens aus zwei Unternehmen aus zwei verschiedenen Teilnehmerländern bestehen und von einem SME koordiniert werden; Hochschulen können in das Konsortium aufgenommen werden 

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2018

Weitere Informationen


OpenAIRE FP7 Post-Grant Open Access Pilot

Maximal 3 Publikationen je Projekt, die aus abgeschlossenen FP7-Projekten heraus entstanden sind, können über diesen Pilot gefördert werden.

Bewerbungsfrist: 18. Februar 2018

Weitere Informationen


BMBF


Förderung von Open Access-Publikationen aus abgeschlossenen BMBF-geförderten Projekten

 

Aus dem Post-Grant-Fund fördert das BMBF Open Access-Publikationsausgaben für Veröffentlichungen, die aus abgeschlossenen BMBF-geförderten Projekten hervorgegangen sind. 

  • Förderung: max. 2.400 €

Weitere Informationen


*NEU* Förderung von internationalen Klausurwochen auf dem Gebiet der ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekte der modernen Lebenswissenschaften

Gefördert wird die Organisation, Durchführung und Nachbereitung von etwa fünftägigen, internationalen und inter­disziplinären Klausurwochen. Als Ergebnis einer Klausurwoche sollten auf der Basis der durchgeführten Vergleiche länderübergreifende Handlungsoptionen bzw. Empfehlungen zum Umgang mit der gewählten Fragestellung formuliert werden.

  • Förderung: Personal zur Organisation und Durchführung, Reisekosten der Teilnehmer und Experten, Sachmittel für Publikation der Ergebnisse, Öffentlichkeitarbeit 

Bewerbungsfrist: 05. Dezember 2017

Weitere Informationen


*NEU* Förderung von Interaktiven Systemen in virtuellen und realen Räumen - Innovative Technologien für ein gesundes Leben

Das BMBF fördert in die Entwicklung interaktiver Systeme in virtuellen und realen Räumen im Rahmen der Themenfelder des MTI-Forschungsprogramms. Dieser Förderschwerpunkt beinhaltet Entwicklungen im Themenfeld "Gesundes Leben" zu u.a. folgenden Forschungsthemen:

  • Entwicklung neuer Haptik-/Taktilitätswerkzeuge zur Wahrnehmung unterschiedlicher Oberflächen und Gewichte, aber auch solcher Werkzeuge zur Wahrnehmung von anderen Sinneseindrücken wie beispielsweise Gerüchen.
  • Entwicklung und Umsetzung von Multi-User-Anwendungen, beispielsweise durch Sicherstellung einer gleichzeitigen, echtzeitnahen Positionsbestimmung mehrerer Personen, oder durch Methoden zur Synchronisation der Bewegungen zwischen realer und virtueller Welt. Dies schließt auch die Entwicklung ressourcensparender Algorithmen mit ein, durch die die benötigten Datenmengen echtzeitnah verarbeitet werden können. 
  • Verbesserung und Sicherstellung der Alltagstauglichkeit und somit einer besseren Nutzerakzeptanz, z. B. durch eine leichtere und robustere Bedienung (Reduzierung der Kabel, Verbesserung der Batterielaufzeit) sowie Individualisierungsmöglichkeiten für die Anwender unter Beachtung von Datensicherheit und Datenschutz.
  • Förderung: zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu 100% zzgl. 20% Projektpauschale für nichtwirtschaftliche Forschungsvorhaben 

Bewerbungsfrist: 13. Dezember 2017 (2-stufiges Verfahren)

Weitere Informationen


Projekte mit Partnern aus dem Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum

Zur Stärkung der strategischen Internationalisierung von deutschen Hochschulen und der Vertiefung der regionalen Kooperation mit Partnern in den Ländern des Asiatisch-Pazifischen Forschungsraums (APRA) werden Finanzmittel für Sondierungs- und Vernetzungsmaßnahmen bereitgestellt, um Hochschulen bei der Vorbereitung und Antragstellung von Projekten im Rahmen von H2020 unter Einbeziehung von Akteuren aus dem APRA zu unterstützen.

  • Fördersumme: max. 150.000 €

  • Förderdauer: max. 36 Monate

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2017

Weitere Informationen


Förderung von 'Travelling Conferences' zum Aufbau von Kooperationen mit Partnern im Südkaukasus, Zentralasien und der Mongolei

Schwerpunkt der Förderung sind Konzeption und Durchführung von sogenannten "Travelling Conferences" in den Zielländern Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Mongolei, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Die "Travelling Conference" wird dabei als Veranstaltungsreihe in den Partnerländern zu einem Forschungsthema verstanden. Um eine Breitenwirkung zu erzielen, sollen die "Travelling Conferences" in mindestens zwei der oben aufgeführten Länder stattfinden. 

  • Förderung: max. 40.000 € je Vorhaben 

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2017 für Projektskizzen (2-stufiges Verfahren)

Weitere Informationen


*NEU* Förderung von Maßnahmen zur Produktion für Medizintechnik

Gefördert werden folgende FuE-Arbeiten:

  • Entwicklung neuer Produktionsprozesse und -anlagen für Medizinprodukte. 

  • Innovative Weiterentwicklung von hochpräzisen Produktionsanlagen und -prozessen für die Herstellung von Medizinprodukten. Erforschung neuer Methoden und Vorgehensweisen zur Entwicklung von Medizinprodukten mit neuen/besseren Produkteigenschaften z. B. durch Funktionsintegration oder Integralbauweise. 

  • Förderung: zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben bis zu 100% zzgl. 20% Projektpauschale für nichtwirtschaftliche Forschungsvorhaben 

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2018 (2-stufiges Verfahren)

Weitere Informationen


*NEU* Förderinitiative EuroTransBio

Die Initiative unterstützt ausgewählte transnationale Kooperationsprojekte in Bereichen der Biotechnologie (u.a. Gesundheit, Ernährung). Ziel ist es, die technologischen Stärken sowie die finanziellen Ressourcen der beteiligten Unternehmen im europäischen Umfeld zu koordinieren, zu vernetzen und zu bündeln, um den Innovationsprozess zu beschleunigen und die Produktorientierung in den zusammenarbeitenden Biotechnologie-Unternehmen zu stärken.

  • Förderart: Projektförderung 

  • Voraussetzung: das Konsortium muss mindestens aus zwei Unternehmen aus zwei verschiedenen Teilnehmerländern bestehen und von einem SME koordiniert werden; Hochschulen können in das Konsortium aufgenommen werden 

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2018

Weitere Informationen


DFG


Deutsch-afrikanische Kooperationsprojekte in der Infektiologie

Die DFG will schwerpunktmäßig ForscherInnen in der Human- und in der Veterinärmedizin ermutigen, Fördermittel für die Erforschung vernachlässigter tropischer Infektionskrankheiten zu beantragen im Rahmen gemeinsamer Forschungsvorhaben mit WissenschaftlerInnen in Afrika auf dem Gebiet der Erforschung von Infektionskrankheiten und deren sozialen Auswirkungen.

Verfahren: 2-stufiges Antragsverfahren; zunächst sollen Projektskizzen eingereicht werden.

Bewerbungsfrist: 06. Dezember 2017 (Antragsskizzen)

Weitere Informationen


Priority Programme 'Much more than Defence: the Multiple Functions and Facets of CRISPR-Cas'

The DFG invites with this call proposals for the first three-year funding period. The two major goals of this concerted Priority Programme are:

(1) The identification and investigation of new CRISPR-Cas functions beyond viral defence using model representatives of archaea and bacteria; and (2) the elucidation of the molecular mechanisms underlying these novel functions using state-of-the-art methods.

  • Funding: direct costs

  • Funding Duration: 3 years

Deadline: 15 December 2017

Further information


*NEU* Communicator-Preis 2018

Dieser persönliche Preis wird an WissenschaftlerInnen für herausragende Leistungen in der Wissenschaftskommunikation vergeben. Mit dem Preis zeichnen DFG und Stifterverband Forscherinnen und Forscher aller Fachgebiete dafür aus, dass sie ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr Fachgebiet einem breiten Publikum auf besonders kreative, vielfältige und nachhaltige Weise zugänglich machen und sich so für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft engagieren.

  • Preisgeld: 50.000€ 

Bewerbungsfrist: 05. Januar 2018

Weitere Informationen


Priority Programme “Human Performance under Multiple Cognitive Task Requirements: From Basic Mechanisms to Optimized Task Scheduling“

This priority program aims to bring together different lines of research on human performance under such multiple cognitive task requirements (i.e. multitasking) in order to provide a new integrative theoretical framework to account for this fundamental aspect of human behavior. Specifically, this programme aims at generating a scientific matrix that consists of an array of research topics clustered in the following three broad areas: (1) provide a new, integrative theoretical framework that reconciles the structural perspective of immutable processing bottlenecks with the more flexible cognitive-control perspective; (2) re-examine a flexible processing resources metaphor by referring both to the structural perspective in terms of modality-specific capacities and the flexibility perspective in terms of task requirements, motivational, and emotional modulation; (3) assess the plasticity of human cognition and motor behaviour with respect to action optimization in multiple task situations by focussing on training schedules and the resulting learning processes. 

  • Funding: direct costs 
  • Funding Duration: 3 years

Deadline: 09 January 2018


Sonstiges


Jahresstipendien der Deutschen Herzstiftung e.V.

Die Deutsche Herzstiftung e.V. (DHS) vergibt Jahresstipendien vorrangig an junge Ärzte und Ärztinnen aus Deutschland, die sich der klinischen und/oder grundlagenorientierten Forschung auf dem Gebiet der Herz-Kreislauferkrankungen widmen.

  • Förderung: 2.500 € pro Monat

  • Förderdauer: 12 Monate

  • Voraussetzung: Abschluss eines Hochschulstudiums und in der Regel die Promotion oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation

Bewerbungsfrist: Antragsstellung jederzeit möglich

Weitere Möglichkeiten

 


Georg Forster Research Fellowship for Postdoctoral Students

Through the fellowships, the Alexander von Humboldt Foundation (AvH) supports postdoctoral students in all disciplines from developing countries and emerging economies (apart from China and India). The research outline must deal with issues of major relevance to the future development of the candidate's country or region of origin.

  • funding: monthly stipend of 2,650 €

  • duration: 6 - 24 month 

  • requirements: Eligible applicants must be a resitent of and have lived in an eligible country for a minimum of 12 months in the 18-month period prior to submission of the application; have completed their doctorates less than four years ago

Further information

 

 


Leopoldina-Postdoc-Stipendium

Die Leopoldina vergibt ein Stipendium an herausragende promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus allen Bereichen der Naturwissenschaften, Medizin und Geschichte der Wissenschaften sowie aus den Disziplinen, die durch die Sektionen der Akademie abgedeckt werden.

  • Förderung: 1.750 € pro Monat (richtet sich nach den DFG-Grundsätzen)

  • Förderdauer: 12 - 36 Monate 

  • Voraussetzung: Promotion (max. 7 Jahre zurückliegend); Deutsche Wissenschaftler müssen Forschungsstätten im Ausland wählen; Österreichische und schweizerische Wissenschaftler können sich nur für Gastinstitute in Deutschland bewerben.

Bewerbungsfrist: Antragsstellung jederzeit möglich

Weitere Informationen


Gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte kleiner und mittlerer Unternehmen zwischen Deutschland und Kanada

Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der kanadische nationale Forschungsrat (NRC-IRAP) ermöglichen den Zugang zu öffentlichen Fördermitteln für ausgewählte gemeinsame deutsch-kanadische Projekte. Die zu erwartenden Projektergebnisse müssen zu marktwirksamen Innovationen (neue kommerzielle Produkte, Verfahren und/oder Dienstleistungen) mit ziviler Anwendung beitragen

  • Hinweis: Die Mitwirkung deutscher Forschungseinrichtungen ist als Projektpartner oder Unterauftragnehmer nach den nationalen Förderrichtlinien möglich. 

Bewerbungsfrist: 24. November 2017

Weitere Informationen


DAAD: Projektbezogener Personenaustausch 2018

Im Mittelpunkt des Programms steht die Initiierung oder Intensivierung partnerschaftlicher Forschungsaktivitäten zwischen einer deutschen und einer ausländischen Hochschule und/oder Forschungseinrichtung zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen.

  • Fördergegenstand: Reisekostenpauschalen und Aufenthaltsmittel für die Mitglieder der deutschen Forschergruppe 

  • Voraussetzung: Gefördert werden Graduierte, Doktoranden, Promovierte, Habilitierte sowie Hochschullehrer

Bewerbungsfrist für Thailand: 28.11.2017

Weitere Informationen


Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung

Die Stiftung macht es sich zur Aufgabe, begabten Frauen mit Kindern den Berufsweg zur Wissenschaftlerin zu erleichtern. Es werden Mittel zur Verfügung gestellt, die eine Entlastung im Haushalt und bei der Kinderbetreuung ermöglichen sollen.

  • Voraussetzungen: Doktorandinnen und Postdoktorandinnen, die das Projekt ihrer Doktorarbeit im Ausland fortsetzen

Bewerbungsfrist: 30. November 2017

Weitere Informationen


Paul-Martini-Preis 2018

Der Preis zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihr Schaffen in der Klinischen Pharmakologie aus. Hierzu gehören beispielsweise hervorragende Forschungsleistungen bei der Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, der Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und der Optimierung von Therapieschemata.

  • Preisgeld: 25.000 €

  • Voraussetzung: Arbeiten (max. 4) sollen in sich abgeschlossen und entweder innerhalb des laufenden oder der letzten zwei Jahre publiziert oder in press (mit Journalangabe) sein; der einreichende Bewerber oder die Bewerberin muss Erstautor/in, gleichberechtigte(r) Zweitautor/in oder Seniorautor/in sein

Bewerbungsfrist: 30. November 2017

Weitere Informationen


Deutsch-israelische Ausschreibung

Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Schwerpunkt auf der Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren in allen technologischen Bereichen und Anwendungsgebieten.

  • Förderung: 55% der direkten Kosten (max. 380.000 € pro Partner) 

  • Voraussetzung: mindestens ein israelisches und ein deutsches Wirtschaftsunternehmen im Konsortium; Die zu erwartenden Projektergebnisse müssen zu marktwirksamen Innovationen (neue kommerzielle Produkte, Verfahren und/oder Dienstleistungen) mit ziviler Anwendung beitragen 

Bewerbungsfrist: 04. Dezember 2017

Weitere Informationen


Mildred-Scheel-Professur

Mit diesem Förderinstrument möchte die Deutsche Krebshilfe als personenbezogene Zuwendung junge, hochqualifizierte Mediziner unterstützen – im Sinne der Nachwuchsförderung –, die auf innovativen Gebieten der kliniknahen onkologischen Grundlagenforschung oder der klinischen Krebsforschung tätig sind.

  • Förderung: 1 Mio. €

  • Förderdauer: 5 Jahre

  • Voraussetzung: Herausragende und selbständige wissenschaftliche Erfahrungen; nicht älter als 45 Jahre; Habilitation oder gleichwertige Qualifikation; Kandidaten, die bereits eine W2- oder W3-Professur bekleiden, sind nicht antragsberechtigt

Bewerbungsfrist: 04. Dezember 2017

Weitere Informationen


Max-Eder-Nachwuchsgruppenprogramm

Mit diesem Programm möchte die Deutsche Krebshilfe einen Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der klinischen beziehungsweise kliniknahen Onkologie leisten. Hierfür sind solche Projekte von besonderem Interesse, welche eine Übertragung grundlegender Forschungsergebnisse in diagnostische oder therapeutische Anwendungen der klinischen Onkologie versprechen.

  • Förderung: Kosten, die im Zusammenhang mit der Etablierung einer Nachwuchsgruppe entstehen

  • Förderdauer: 4 - 7 Jahre

  • Voraussetzung: Hochqualifizierte junge Onkologen (Mediziner während oder nach der Facharztausbildung sowie Naturwissenschaftler mit explizit kliniknaher Ausrichtung des Projektes) nicht älter als 35; Antragsstellung muss mit einem Ortswechsel verbunden sein

Bewerbungsfrist: 05. Dezember 2017

Weitere Informationen


*NEU* Lorenz-Wethmann-Preis 2018

Mit dem Preis werden Habilitationen und Dissertationen ausgezeichnet, die sich mit der Arbeit und Aufgabenstellung der freien Wohlfahrtspflege, der Zusammenarbeit zwischen freier und öffentlicher Wohlfahrtspflege, neuen Ansätzen in der Sozialen Arbeit sowie caritastheologischen und sozialethischen Themen befassen.

  • Preisgeld: 5.000 €

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2017

Weitere Informationen


*NEU* Sertürner Preis 2017

Der Preis wird an Personen und Institutionen vergeben, die sich durch ihre Tätigkeit um die Weiterentwicklung der Schmerztherapie besonders verdient gemacht haben.

  • Preisgeld: 10.000 €

  • Voraussetzung: Arbeiten sollen zum Stichtag der Bewerbung unveröffentlicht oder nicht vor dem 1. Januar 2017 veröffentlicht worden sein. Dissertationen können in einer Version eingereicht werden, die vom Umfang her einer Zeitschriftenveröffentlichung entsprechen 

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2017

Weitere Informationen


Forschungspreis 2017 der Walter Schulz Stiftung

Der Preis wird an junge WissenschaftlerInnen vergeben, die in der Tumorforschung eine hervorragende Leistung erbracht haben. Die Arbeiten müssen in einem international anerkannten, wissenschaftlichen Journal publiziert sein sowie einen direkten Bezug zur kliniknahen Krebsforschung haben.

  • Preisgeld: 10.000 €

  • Voraussetzung: junge WissenschaftlerInnen in der Regel nicht älter als 40 Jahre; die Publikation sollte nicht vor dem 01.01.2017 publiziert und noch nicht anderweitig ausgezeichnet sein

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2017

Weitere Informationen


*NEU* IBSA Foundation Fellowships

ISBA funds 5 young talented researchers each year in the following research fields (one fellowship per field): dermatology, endocrinology, infertility, rheumatology, pain medicine.

  • funding: CHF 25,000.00 

  • duration: 12 months

  • requirements: any nationality under 35 years of age; in possession of a degree in medicine, biology, pharmacy, biotechnology, bioengineer, open to PhDs, post docs, residents

 Deadline: 15. January 2018

Further information


*NEU* Innovationspreis Stiftung Familie Klee

Die Stiftung verleiht den Innovationspreis an eine Person oder eine Arbeitsgruppe für eine wissenschaftliche Leistung, die "es durch neuartige Kombination medizinischer und technischer Kenntnisse ermöglicht, Krankheiten zu heilen, ihre Therapie zu verbessern oder die Auswirkungen der Krankheit zu mildern" (Stiftungsgründer Gerhard Klee).

  • Preisgeld: 10.000 € 

  • Voraussetzung: die Arbeit muss in Deutschland entstanden sein 

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2018

Weitere Informationen