Aktuelle Förderinformationen Senior Researchers


Weiterentwicklung von Patenten

  • Förderzeitraum: 2 Jahre
  • Voraussetzungen: ErfinderIn an der Universitätsmedizin

Weitere Informationen erhalten Sie von der  Stabsstelle Technologietransfer


EU


ERC Synergy Grants

Ziel der Förderung ist es, komplementäre Expertise, Fähigkeiten und Ressourcen zusammenzubringen, um gemeinsam wissenschaftliche Fragestellungen anzugehen, die zu wissenschaftlichen Durchbrüchen und neuen Ergebnissen führen sollen.

  • Fördersumme: max. 10 Mio €
  • Förderzeitraum: max. 6 Jahre
  • Voraussetzungen: Zwei bis vier Principal Investigators, die an einer oder an verschiedenen Einrichtungen in der EU und den Assoziierten Staaten angesiedelt sind.

Bewerbungsfrist: 14. November 2017

Weitere Informationen


Marie Sklodowska-Curie Actions: COFUND

COFOUND unterstützt sowohl bestehende regionale, nationale und internationale als auch neue strukturierte Programme, die die Ausbildung, Mobilität und Karriereentwicklung sowohl von Doktoranden/innen als auch von Postdoktoranden/innen stärken sollen.

  • Fördersumme: max. 10 Mio. € pro Einrichtung
  • Förderzeitraum: 36 - 60 Monate

Bewerbungsfrist: 28. September 2017

Weitere Informationen


Twinning

Ziel der Twinning-Partnerschaften ist es, einen Forschungsbereich in einer aufstrebenden Einrichtung in den weniger entwickelten Regionen Europas durch Verbindungen zu mindestens zwei international führenden Einrichtungen zu stärken. Dadurch sollen die Forschungskapazitäten der Einrichtung spürbar ausgeweitet und das Forschungsniveau erhöht werden.

  • Fördersumme: ca. 1 Mio. €
  • Förderdauer: bis zu 3 Jahre 

Bewerbungsfrist: 15. November 2017

Weitere Informationen


OpenAIRE FP7 Post-Grant Open Access Pilot

Maximal 3 Publikationen je Projekt, die aus abgeschlossenen FP7-Projekten heraus entstanden sind, können über diesen Pilot gefördert werden.

Bewerbungsfrist: 18. Februar 2018

Weitere Informationen


Ausschreibungsentwürfe für den zwölften Aufruf der Innovative Medicines Initiative 2 (IMI2)

IMI ist eine Initiative zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der pharmazeutischen Forschungseinrichtungen in der Europäischen Union und basiert auf Public-Private-Partnerships.

Folgende Topics sind aktuell für den kommenden Aufruf vorgesehen:

  • European Health Data Network (EHDN) ´
  • Analysing the infectious disease burden and the use of vaccines to improve healthy years in aging populations 
  • Discovery and characterization of blood-brain barrier targets and transport mechanisms for brain delivery of therapeutics to treat neurodegenerative & metabolic diseases 
  • European Screening Centre: unique library for attractive biology (ESCulab) 
  • Development and validation of technology enabled, quantitative and sensitive measures of functional decline in people with early stage Alzheimer's disease (RADAR-AD) 
  • Fairification of IMI and EFPIA data 
  • Development of sensitive and validated clinical endpoints in primary Sjögren's syndrome (PSS)

Bitte beachten Sie, dass es noch zu Änderungen kommen kann.

Weitere Informationen


BMBF


Projekte mit Partnern aus dem Asiatisch-Pazifischen Forschungsraum

Die Förderung dient der Stärkung der strategischen Internationalisierung von deutschen Hochschulen und der Vertiefung der regionalen Kooperation mit Partnern in den Ländern des Asiatisch-Pazifischen Forschungsraums (APRA). Es werden Finanzmittel für Sondierungs- und Vernetzungsmaßnahmen bereitgestellt, um Hochschulen bei der Vorbereitung und Antragstellung von Projekten im Rahmen von H2020 unter Einbeziehung von Akteuren aus dem APRA zu unterstützen und umfasst u.a. die Programmlinie Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen.

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2017 oder spätestens 15. Dezember 2017

Weitere Informationen


DFG


Wissenschaftler als Flüchtlinge

Zusatzantrag zur Einbindung von Flüchtlingen in bereits laufende DFG-Projekte. Die Zusatzmittel können für alle Kosten beantragt werden, die eine Einbindung der Flüchtlinge in das Projekt ermöglichen.

  • Voraussetzungen: Hochschulabschluss und aufenthaltsrechtlicher Status im Kontext eines Asylverfahrens

Bewerbungsfrist: Formloser Antrag jederzeit möglich 

Weitere Informationen

 

 


Sonstiges


Förderung von Symposien und Sommerschulen

Die Stiftung unterstützt Veranstaltungen aller Fachgebiete, die zum Ziel haben, neue wissenschaftliche Ideen und Forschungsansätze zu behandeln. Die Stiftung möchte auch dazu ermutigen, innovative Veranstaltungsformate bzw. neue Instrumente zur Unterstützung der Interaktion und Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erproben. Unterstützt werden können Symposien, Workshops und Konferenzen (in der Regel bis zu 50 Personen) sowie Sommerschulen (höchstens 60 Teilnehmer).

  • Voraussetzungen: interdisziplinärer und internationaler Kontext; aktive Beteiligung des wissenschaftlichen Nachwuchses, signifikante Einbeziehung von Wissenschaftlerinnen (Teilnehmende & Vortragende). Die Förderung ist themenoffen.

Bewerbungsfrist: 01. Oktober 2017

Weitere Informationen


Hufeland-Preis 2017

Der Preis wird an Mediziner für richtungsweisende Leistungen und heraus­ragende Forschungs­ergebnisse in der Präventiv­medizin verliehen

  • Fördersumme: 20.000€
  • Voraussetzungen: Ärzte/innen und Zahnärzte/innen, die im Besitz einer deutschen Approbation sind, gegebenenfalls zusammen mit maximal zwei Co-Autoren/innen mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Studium einer Publiaktion Arbeit auf dem Gebiet der Präventivmedizin und/oder der Versorgungsforschung.

Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2017

Weitere Informationen


Herrenhäuser Konferenzen

Die Konferenzen werden als gemeinsame Veranstaltungen von Wissenschaftler(inne)n und der VolkswagenStiftung realisiert. Es werden Konferenzen mit 150-250 Teilnehmern gefördert.

  • Fördersumme: max. 100.000€
  • Voraussetzungen: Professor(inn)en an deutschen Universitäten

Bewerbungsfrist: 11. Dezember 2017

Weitere Informationen