Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass mich der Fachbereichsrat in seiner Sitzung vom 21. September auf Vorschlag des Aufsichtsrats für eine zweite Amtszeit zum Wissenschaftlichen Vorstand gewählt hat. Für das Vertrauen bedanke ich mich herzlich und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

Des Weiteren hat der Senat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Herrn Univ.-Prof. Dr. Stephan Jolie zum Vizepräsidenten für Studium und Lehre der JGU für die Amtszeit vom 16.01.2018 bis 15.01.2022 gewählt. Herr Jolie tritt damit die Nachfolge der bis dahin amtierenden Vizepräsidentin Univ.-Prof. Dr. Mechthild Dreyer an.

 

Die Regierung des Vereinigten Königreichs hat ihre Garantie für die Weiterführung der Förderungen aus Horizont 2020 nach dem Brexit konkretisiert. Förderungen für alle britischen Antragstellenden, deren Antrag vor dem Austritt eingereicht wird, sollen sichergestellt werden. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, ob der Antrag vor oder nach dem Austritt bewilligt wird. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Bereits am 29. August fand das 1. Treffen der Mainzer Medizinischen Start-ups statt. Gründer und CEOs aus dem medizinischen Bereich teilen Ihre Erfahrungen mit zukünftigen Gründern. Weitere Zusammenarbeiten untereinander, wie auch mit der Universitätsmedizin wurden besprochen. Es werden weitere Treffen folgen.

 

Aufgrund herausragender Lehrleistungen im Sommersemester 2017 wurden Herr PD Dr. Sebastian Kuhn (Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie), Herr Univ.-Prof. Dr. Erik Schulte (Institut für funktionelle und klinische Anatomie) und Herr Dr. Stefan Wentaschek (Poliklinik für Prothetik) mit dem Lehrpreis der Johannes-Gutenberg Universität bedacht. Hierzu gratuliere ich herzlich.

Des Weiteren wurde Frau Univ.-Prof. Dr. Susanne Singer (Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik) für das Forschungsprojekt „Psychoonkologische Versorgung bei niedergelassenen Psychotherapeuten“ mit dem Helmut-Wölte-Preis für Psychoonkologie ausgezeichnet. Hierzu gratuliere ich ebenfalls herzlich.

 

Die nächste Deadline des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für die Förderung der Versorgungsforschung und neuer Versorgungsformen wird voraussichtlich im Februar 2018 liegen. Die themenspezifische  Förderbekanntmachung wird Ende Oktober/Anfang November 2017 veröffentlicht. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Abschließend möchte ich Sie auf die Ausschreibung der Marie Skłodowska-Curie Actions (MSCA) Innovative Training Networks (ITN) aufmerksam machen. Die nächste Deadline für European Training Networks (ETN), European Industrial Doctorates (EID) und European Joint Doctorates (EJD) ist der 16. Januar 2018. Weitere Informationen finden Sie hier. Die  Abteilung Forschung unterstützt Sie gerne bei der Antragstellung.

 

 

Bitte beachten Sie die von uns zur Verfügung gestellten Informationen für etablierte Wissenschaftler, Postdoktoranden und Doktoranden sowie die Informationen zu Stellenausschreibungen, Personalia und Veranstaltungen.

 

 

Herzlichst
Ihr
Ulrich Förstermann
Wissenschaftlicher Vorstand und Dekan