DRUCKEN

Gliederung Zahnmedizinstudium

Die Ausbildung zum Zahnarzt bzw. zur Zahnärztin ist bundesweit durch die Approbationsordnung für Zahnärzte (ZÄAppO) geregelt. Informationen zur inhaltlichen Ausgestaltung der Studienabschnitte sowie zu den Unterrichtsveranstaltungen, Kursen und Praktika sind der  Approbations- und Studienordnung (Pdf , 130,1 KB)  (130 KB) zu entnehmen. 

Die Regelstudienzeit beträgt 5 Jahre und 6 Monate.

Übersicht

Erster Studienabschnitt (vorklinischer Bereich)
1.-5. Semester
 
Nach dem 2. Semester Naturwissenschaftliche Vorprüfung

Zahnärztliche Vorprüfung (Physikum)
Anatomie     
Physiologie     
Physiologische Chemie     
Zahnersatzkunde 
   
Zweiter Studienabschnitt (klinischer Bereich)
6.-10. Semester

Zahnärztliche Prüfung (Staatsexamen)
4 Hauptfächer
7 Nebenfächer
  

Vorklinischer Studienabschnitt / Grundstudium 1.-5. Semester

  • Besuch von Vorlesungen, Praktika und Kursen
  • Biologie, Physik und Chemie, Anatomie, Physiologie und physiologische Chemie, Werkstoffkunde, Propädeutik und Zahnersatzkunde
  • In Kursen und Praktika wird der Lehrstoff gemeinsam besprochen und geübt, es gibt Demonstrationen und Vorführungen. Die Studierenden führen auch eigene Arbeiten und Versuche durch.
  • Nach dem 2. Semester Naturwissenschaftliche Vorprüfung ("Vorphysikum") in Chemie, Physik, Biologie
  • Nach dem 5. Semester Zahnärztliche Vorprüfung ("Physikum") in Anatomie, Physiologie, Physiologische Chemie, Zahnersatzkunde

Klinischer Studienabschnitt / Hauptstudium 6.-10. Semester

  • Mittelpunkt dieses Studienabschnittes bilden allgemeinmedizinische Fächer (Hygiene, Mikrobiologie, Pharmakologie, Pathologie, Chirurgie, Innere Medizin, HNO- und Hautkrankheiten und Radiologie) und vor allem die praktische Ausbildung in der Zahnheilkunde.
  • Vorlesungen, Übungen und Kurse in den Fächern Zahnerhaltungskunde, Parodontologie, zahnärztliche Chirurgie, Zahnersatzkunde, Kieferorthopädie und Kieferchirurgie. In diesen Kursen macht man sich zunächst mit den Behandlungsgeräten und Arbeitstechniken der Zahnärztin/ des Zahnarztes vertraut. Schließlich werden Patienten behandelt.
  • Studienbegleitende Leistungsnachweise zu den Unterrichtsveranstaltungen
  • Zahnärztliche Prüfung (Staatsexamen) in den 4 Haupt- und 7 Nebenfächern