DRUCKEN

Mainzer Curriculum Medizin (MAICUM) - Programm zur Förderung der Lehre

Mit dem MAICUM-Programm möchte die Universitätsmedizin verbesserte Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige, national und international kompetitive und insbesondere auch interdisziplinär ausgerichtete Lehre schaffen und die ärztliche Ausbildung zukunftsorientiert weiterentwickeln. Ziel des kompetitiven Förderprogramms ist es, innovative Konzepte in der vorklinischen, theoretischen und klinischen Ausbildung auf der Basis bereits vorhandener Initiativen zur Qualitätssicherung und -entwicklung in der Lehre zu fördern. Die geförderten Projekte sollen eine nachhaltige Steigerung der Lehrqualität im Sinne einer perspektivischen strukturellen Verankerung insbesondere in den von der Ärztlichen bzw. Zahnärztlichen Approbationsordnung geforderten Curricula bewirken.

 

 

MAICUM-Ausschreibung 2016

Die Universitätsmedizin hat das MAICUM-Programm im Jahr 2016 erneut ausgeschrieben. Es können Anträge zur Anschubfinanzierung von Projekten und zur Ergänzung/Erneuerung der Grundausstattung gestellt werden, die aus den regulären Sachmitteln der Einrichtungen nicht bzw. nicht allein finanziert werden können. Antragsberechtigt sind i.d.R. alle habilitierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Weitere Informationen zum MAICUM-Antragsverfahren sowie den Förderinstrumenten finden Sie in der MAICUM-Infobroschüre. Für die Antragsstellung ist ein elektronisches Formular zu verwenden.

Die Anträge konnten bis spätestens zum 15.01.2016  an das Ressort Forschung und Lehre gesendet werden.

Formulare zum MAICUM-Verfahren

 

 Ausschreibung (Pdf , 95,5 KB)  (95 KB)

 MAICUM-Broschüre (Pdf , 73,2 KB)  (73 KB)

 Antragsformular zur MAICUM-Förderung (Word , 64,7 KB)  (65 KB)

 Strukturbogen zum Abschlussbericht (Word , 137,0 KB)  (137 KB)