DRUCKEN

Der Preis „UMdenken" der Universitätsmedizin Mainz und der Alexander Karl-Stiftung zur Förderung innovativer Lehre wird an Studierende der Human- und Zahnmedizin der Universitätsmedizin Mainz vergeben, die Vorschläge zur weiteren Verbesserung des Studiums und der Lehre entwickeln. Der Preis ist an einen studentischen Ideenwettbewerb gekoppelt und soll studentisches Engagement zur Qualitätssicherung und -entwicklung der ärztlichen und zahnärztlichen Ausbildung an der Universitätsmedizin Mainz fördern. Die Studierenden werden ermutigt, ihren Lehrbereich der Universitätsmedizin Mainz unter die Lupe zu nehmen und innovative Ideen zu seiner qualitativen Weiterentwicklung einzureichen. Sie sind eingeladen, sich – gemäß dem Titel des Preises „UMdenken“ – Gedanken um ihre Alma Mater, die Universitätsmedizin Mainz, zu machen und Verantwortung für die Weiterentwicklung von Studium und Lehre zu übernehmen.

Es können sowohl Konzepte zur Verbesserung der Grundausstattung oder der baulichen Situation als auch zur Einführung innovativer Lehr- und Prüfungsformen oder der Weiterentwicklung des Lehrprogramms eingereicht werden. Thematisch macht UMdenken bewusst keine Einschränkungen. Die Ideen sollten möglichst ohne zusätzliche finanzielle Mittel umsetzbar sein.

Teilnehmen können an dem Wettbewerb alle Studierenden der Human- und Zahnmedizin der Universitätsmedizin Mainz. Pro Studierendem darf nur ein Vorschlag eingereicht werden. Gemeinsame Vorschläge von mehreren Studierenden sind möglich.

Es werden pro Jahr drei Preise vergeben. Der erste Preis ist mit 2.500 Euro, der zweite mit 1.500 Euro und der dritte mit 1.000 Euro dotiert. Förderungswürdig sind innovative Konzepte zur Verbesserung der Studien- und Lehrbedingungen an der Universitätsmedizin Mainz.

Die Verbesserungsvorschläge sind schriftlich beim Prodekan für Studium und Lehre der Universitätsmedizin Mainz in einfacher Ausfertigung  einzureichen. Die Unterlagen können im Ressort Forschung und Lehre abgegeben oder per Post zugesandt werden. Der Vorschlag muss eine Begründung enthalten. Das Konzept sollte eine DIN A 4-Seite in der Regel nicht überschreiten. Nicht fristgemäß eingereichte Konzepte werden nicht berücksichtigt.

Der Termin für die Abgabefrist  der Vorschläge für das Jahr 2014 wird noch bekanntgegeben.

Weitere Informationen zum Förderpreis "UMdenken" finden Sie  hier (Pdf , 57,3 KB)  (57 KB).